OK

Um unsere Webseite optimal erleben zu können, werden Cookies eingesetzt. Durch Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Spirit Kleid Damen 1022431ss16 Smaragd Schal Blue Lange Stil Jewel mit Dynasty Portia EBAwpqx4R Spirit Kleid Damen 1022431ss16 Smaragd Schal Blue Lange Stil Jewel mit Dynasty Portia EBAwpqx4R
Kleid Blue Stil 1022431ss16 Lange Spirit Dynasty Portia Smaragd Schal mit Damen Jewel
  • Blue Schal Dynasty Portia mit Jewel 1022431ss16 Spirit Lange Kleid Damen Smaragd Stil 18. September 2018
  • 9:23:40 Uhr

Damen Dynasty mit Portia Kleid Jewel Spirit Smaragd Schal Lange 1022431ss16 Blue Stil
Sie sind hier:

Smaragd Damen Portia mit Kleid 1022431ss16 Blue Dynasty Jewel Spirit Lange Stil Schal


Excluisve Bollywood Sarees Drishyam 4986 Movie Jay Sarees wqOHBU

  • Dynasty Damen Portia Stil Blue Lange Spirit Schal Smaragd mit Jewel 1022431ss16 Kleid Spirit Schal Lange Dynasty mit Stil Portia Kleid Jewel Blue Smaragd 1022431ss16 Damen vom 02.12.2015, 10:23 Uhr

Glossen

Update: 02.12.2015, 11:26 Uhr

Glossen

Spirit Kleid Damen 1022431ss16 Smaragd Schal Blue Lange Stil Jewel mit Dynasty Portia EBAwpqx4R








Von Robert Sedlaczek

  • Sedlaczek am Mittwoch
  • Letzte Woche sind wir an einer neuerlichen Diskussion über die Gestaltung des österreichischen Wappens knapp vorbeigeschrammt.

Bollywood Sarees Drishyam Jay Movie 4985 Excluisve Sarees qFwR6EnWR4

Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache. Zuletzt ist "Österreichisch für Anfänger" im Verlag Amalthea erschienen, ein heiteres Lexikon, illustriert von Martin Czapka.

Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache. Zuletzt ist "Österreichisch für Anfänger" im Verlag Amalthea erschienen, ein heiteres Lexikon, illustriert von Martin Czapka.


Der vom Team Stronach zur ÖVP übergelaufene Nationalratsabgeordnete Marcus Franz sorgte wieder für Schlagzeilen. Auf Twitter postete er eine Schwarz Heimkehrkleider Partykleider V Promkleider Aermellos Damen Kurz Spitze Ausschnitt Charmant Cocktailkleider zUvHqw: "Warum trägt der Bundesadler noch immer Hammer und Sichel, Symbole des Kommunismus?" Statt des Wappens im Plenarsaal des Nationalrats wünschte sich der Politiker ein Kreuz.

Natürlich wurde dieses Posting von Boulevardzeitungen sofort
aufgegriffen, doch die große Debatte blieb aus. Der ÖVP-Klub distanzierte sich gegenüber der Zeitung "Österreich" sofort von seinem Fraktionsmitglied: "Das ist eine Einzelmeinung. Die ÖVP steht zur Trennung von Religion und Staat."


Gott sei Dank, möchte man sagen. Denn niemand will eine Neuauflage dieser sinnlosen Debatte über die Gestaltung unseres Wappens. Der Publizist und Meinungsforscher Peter Diem hat die Geschichte des Wappens penibel dokumentiert - sie ist auf dem hervorragenden Webportal austria-forum.org im Detail nachzulesen.

Als 1918 die Republik ausgerufen wurde, musste für den ausgedienten kaiserlichen Doppeladler ein Ersatz gefunden werden. Die Parteien einigten sich auf einen einköpfigen Adler. Er trägt auf seinem Haupt eine Mauerkrone mit drei Zinnen, das ist ein Symbol für die Bürger.

In seinen Fängen hält er eine goldene Sichel, ein Symbol für die Landwirte, und einen goldenen Hammer als Symbol für die Arbeiter. Bürger, Landwirte und Arbeiter ziehen an einem Strang - das sollte damit versinnbildlicht werden.

Hammer und Sichel sind also keine kommunistischen Symbole, dort werden die zwei Werkzeuge übrigens gekreuzt dargestellt. Nach dem Ende der Naziherrschaft wurde das Wappen nur noch um die gesprengte Eisenkette ergänzt, welche die beiden Fänge des Adlers umschließt. Dies dient "zur Erinnerung an die Wiedererringung der Unabhängigkeit Österreichs" - heißt es im Wappengesetz vom 1. Mai 1945. Einige ÖVP-Abgeordnete wollten 1954 den Hammer und die Sichel loswerden - sie glaubten damit die Sowjetunion zu treffen, die damals den Staatsvertrag noch verweigert hatte. Im Jahr 1968 wollte dann die FPÖ die gesprengten Ketten herausreklamieren, galten sie doch als Sinnbilder für ein antifaschistisches Gedankengut.

In den Jahren 1990 bis 1992 wurde von der Tageszeitung "Die Presse" eine Kampagne mit dem Ziel gestartet, "die durch den Stalinismus diskreditierten Symbole zu entfernen". Sogar Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) schloss sich dieser Forderung an, er regte einen Ideenwettbewerb zur Neugestaltung des Wappens an. Ihm widersprachen allerdings nicht nur Historiker, sondern auch Parteifreunde, zum Beispiel der damalige Parlamentspräsident Heinz Fischer.

FPÖ-Obmann Jörg Haider stellte sich auf Vranitzkys Seite, und Bundespräsident Kurt Waldheim hielt Hammer und Sichel ebenfalls für belastet. Die Diskussion versiegte erst, als Meinungsumfragen zeigten, dass eine Mehrheit der Österreicher für die Beibehaltung des Wappens mit Sichel, Hammer und Krone ist. So gesehen war Marcus Franz, der durch provokante Aussagen über Feministinnen, über Homosexuelle und über das Po-Grapschen aufgefallen ist, in prominenter Gesellschaft. Aber vermutlich hat er das gar nicht gewusst.




3 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.



* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dr. Anton Karl Mally
07.12.2015
18:50 Uhr

Nicht „die FPÖ" wollte 1968 die gesprengten Ketten aus dem Wappen der Republik Österreich herausreklamieren, sondern "einige Vertreter der FPÖ" sahen damals die Möglichkeit, diese Symbole „als weiterlesen



  |     |     |  

PETER
03.12.2015
11:50 Uhr

Entscheidend sind nicht Symbole,sondern das Verständnis für Demokratie und soziale Werte!



  |     |     |  

Hardy H.
03.12.2015
10:27 Uhr

Provvokateure wie Marcus Franz, die auch innerhalb von Regierungsparteien verankert sind, sind nur selten individuelle Irrläufer. Sie signalisieren zumeist sehr bewußt, dass es eine Gruppe innerhalb weiterlesen



  |     |     |  

4982 Movie Sarees Sarees Jay Drishyam Excluisve Bollywood wHFYa

Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2015-12-02 10:26:03
Letzte Änderung am 2015-12-02 11:26:30


Mehr aus dem Ressort

Eigentlich, so hört man allerorten raunen, liest doch eh niemand mehr Bücher. Viel zu anstrengend, viel zu umfangreich...Damen Schwarz rot Kleid 36 rot HLBCBG WgqBwFUvF

Schal Damen Kleid Blue Portia mit 1022431ss16 Smaragd Dynasty Jewel Stil Lange Spirit






Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Attrappe vs. Sarrazin
  2. Fall geschlossen
  3. Im Gestern nichts Neues
  4. Als Godot endlich gekommen ist, war Schrödingers Katze schon tot
  5. Die Politik ist kein Mädchenpensionat
Meistkommentiert
  1. Zur Causa Dönmez
  2. Die Politik ist kein Mädchenpensionat
  3. Als Godot endlich gekommen ist, war Schrödingers Katze schon tot
  4. Attrappe vs. Sarrazin
  5. Vertanzte Hochzeit


Werbung